Tisch Aufbau im Wohnmobil

Hallo Camperfreunde,

für den Tisch im Nils hatten wir vorab viele Ideen, die wir dann doch nicht umgesetzt haben. Unsere aktuelle Lösung ist schon recht gut, aber wir wollen diese zukünftig auch noch erweitern.

Unsere Wunschliste war

  • schön groß
  • keine Tischbeine um besser aufstehen zu können
  • Verkleinerbar um besser an die Sitzkisten oder ins Bett zu kommen
  • gut zu reinigen
  • leicht (alles muss leicht sein im Wohnmobil)

Wie noch in unserem Model zu sehen, hatten wir erst an eine Tischplatte gedacht, die unter dem Bett heraus gezogen werden kann und vorne mit einer Kette oder Drahtseil an der Decke befestigt wird.
So wäre der Tisch komplett weg, wenn man ihn nicht braucht und hätte ausgezogen eine feste Auflage am Bett und durch die Decken Befestigung keine Tischbeine.
Die Tischplatte hätte aber unter dem Bett auf eine Breite von ca. 65cm den komplette Stauraum zerschnitten und z.B. auch keine mittleren Stützbalken für das Bett zugelassen.

Im nachfolgenden Bild sieht man schon eine Leiste für die Befestigung des Tischs und zwei 12V Steckdosen rechts und links daneben, wo wir unsere Notebooks laden können. In der Öffnung darunter ist links der Durchgang in den Laderaum und rechts Jules Kiste zu sehen. Die größere Öffnung am rechten Bildrand wird der Zugang zu den Absperrventilen für die Gasanlage.

Wir haben uns dann für eine Lösung entschieden, wo wir den Tisch in der Mitte halbieren können um besser an die häufiger benutzte Staukiste (im Bild rechts) auf der Fahrerseite zu kommen. Über diese Seite klettern wir auch ins Bett.

Die rechte Seite kann nach links umgeklappt werden.

Wenn wir den Tisch nicht benötigen und meisten auch Nachts, können wir das Tischbein weg nehmen und die Tischplatte nach unten klappen.
Durch die Halbierung kann Jule dann immer noch in ihre Kiste.
Das Tischbein lagern wir meist daneben oder einfach auf dem Boden.

Die Befestigung an der Wand müssten wir auch noch lößbar machen, um den Tisch auch komplett abbauen zu können. Wenn wir im Moment an den Laderaum möchten, muss jemand den Tisch hoch halten, das Tischbein weg nehmen und der andere drunter her krabbeln. Aber das mussten wir bisher auch nur bei starkem Regen, wenn wir nicht an die Hecktür wollten.

Die Tischplatte(n) haben wir als einen Verbund aus 10mm Sperrholz und einer dünnen Kuststoff/Aluminium Platte (Deko-Display) aufgebaut. Das Verbundmaterial ist dünn, leicht und trotzdem sehr stabil. Das beidseitig weiß beschichtete Aluminium mit einem Kunststoffkern ist sehr pflegeleicht. Hier könnte man sicher auch gut eine einfachere Kunststoffplatte verwenden, aber das Reststück hatten wir noch da und es wollte verwertet werden.

Im ersten Schritt sägten wir die Grundform der Tischplatte aus 10 Millimeter Sperrholz. Die Ecken vorne wurden abgeschrägt, damit man besser aus der Sitzecke kommt.

Danach wurde die Holzplatte halbiert, wo diese später mit einem Klavierband wieder zusammengefügt wurde.

An der Unterseite wurden zwei kleine Leisten zur Aufnahme des Tischbeins befestigt

Im nächsten Schritt wurde die Aluminium Platte gesägt. Die grüne Schutzfolie wurde erst später abgezogen.

Der Kunststoffkern wurde durch die Tauchsäge schön zerbröselt. Die Späne klebten durch statische Aufladung überall 🙂

Die Platten legten wir übereinander um die Schräge anzuzeichnen, das ist einfacher als ausmessen

Die beiden Schrägen wurden dann auch noch abgesägt

Abschliessend wurden die Holz- und Aluminiumplatten mit Montagekleber fest verbunden.

Nach dem Trocknen wurden die beiden Platten mit einem Klavierband zusammengefügt. Das messingfarbige Klavierband hatten wir vorher mit weißen Sprühlack lackiert.

Für die Befestigung wurden zwei kleinere Scharniere mit folgender Hilfskonstruktion erst an der Bettwand und dann von unten an der Tischplatte befestigt.

Nun haben wir zwar doch ein Tischbein, aber das stört gar nicht. Wenn man aufsteht, ist eher der Platz zwischen Tischplatte und Wand etwas knapp, an das Tischbein stoßen wir aber nicht.

Eine Video zum Tisch findet ihr auch in unserem YouTube Kanal.

Vielen Dank an alle Leser, Follower und Kommentatoren. Wir freuen uns riesig über jedes Like und jeden neuen Follower der uns bei unseren Arbeiten begleitet.

Es bleibt noch viel zu tun……….

Bis bald

Nils Campervan Team

Wir übernehmen keinerlei Garantie für die Richtigkeit unsere Angaben. Alles sollte durch einen Fachmann ausgeführt werden!
In unserem Blog nennen wir einige Produktnamen. Das ist keine Werbung oder Produktplatzierung, wir berichten einfach nur, welche Produkte wir gekauft haben!

2 Gedanken zu „Tisch Aufbau im Wohnmobil

  1. Hallo, ihr Lieben alle,
    die Lösung mit dem Tisch sieht praktisch und gut aus! Und ich bin ganz angetan von Jules Höhle, wenn man Katzen mit auf Reisen nehmen könnte, wäre das für Mimi auch das größte, lach!
    Weiterhin viel Erfolg, wir wünschen eine gute neue Woche, liebe Grüße
    Monika und Mimi.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s